Trikotsatz von Osnatel:   + + +  Abschluss des Herbstkurses "Integration erFAHREN":   + + +  1. Platz in Dortmund:   + + +  Aktuelle Situation des TSV:   + + +  2. Platz beim Schlosspokal in Bad Iburg:   + + + 
'Sport verbindet'


In enger Zusammenarbeit mit der Flüchtlingssozialarbeit, dem Stadtsportbund und der Integrationsbeauftragten der Stadt Osnabrück entwickelt der TSV unter dem Titel "Sport verbindet" stetig neue passgenaue Angebote mit dem Fokus auf die Integration. Diese Kurse sind deshalb nicht nur für Flüchtlinge, sondern stehen in der Regel allen Vereinsmitgliedern offen.

 

Aufgrund der Geschichte und der geographischen Lage des Vereins findet Integration in allen Kursen und Gruppen stetig statt, so dass erfahrene, geschulte Übungsleiter*innen das Gesamtkonzept verinnerlicht haben.

 

Der TSV Osnabrück hat beispielsweise eine Cricket-Abteilung gegründet, um hier auf die große Nachfrage zu reagieren. Das Sportamt Osnabrück hat als Trainingsgelände die Sportanlage Klushügel zur Verfügung gestellt. Ziel ist es hier eine Liga-Mannschaft sowie reine Freizeit-Mannschaften mit ausländischen und einheimischen Spielern zu verstetigen. Als Mitglied des Deuschen Cricket-Bundes wird der TSV demnächst in der 2. Bundesliga antreten.

 

Durch kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit und Informationsveranstaltungen soll die Sportart Cricket der Bevölkerung näher gebracht und dadurch gezeigt werden, dass Integration ein dynamischer, in beide Richtungen gehender Prozess ist.

 

Fitnesskurse, Krafttraining sowie Radwandergruppen sind an der Diversität der Teilnehmer*innen orientiert. Die Kurse werden regelmäßige evaluiert und im Sinne des Kaizen (japanisch: „stetiger Verbesserungsprozess") angepasst.

 

Das allgemein Sportangebot, dass vom Landessportbund und dem Deutschen Olympischen Sportbund gefördert wird umfasst u.a. Fitness- und Kraftsport, Fußball, Basketball, Tischtennis, Radfahren/Radtouren und ist an der Diversität der Teilnehmer*innen orientiert. Die Kurse werden regelmäßige evaluiert und im Sinne des Kaizen (japanisch: „stetiger Verbesserungsprozess") angepasst.

 

Diese Angebote sind für die Flüchtlinge kostenlos jeweils dienstags und donnerstags von 14:00 bis 16:00 Uhr. Eine reine Junge-Frauen-Fitnessgruppe für Flüchtlinge trainiert jeden Samstag von 11:00 bis 13:00 Uhr.

 

Sollten Flüchtlinge dauerhaft in Osnabrück bleiben, können diese sich dann dem Verein in der gewünschten Abteilung über die Vereinsmitgliedschaft anschließen. Bei der Cricket-Mannschaft ist eine Vereinsmitgliedschaft von Anfang an erforderlich.

 













 

Anzeigen